Ausflug nach Bad Hönningen am 17.-18.06.2006

Teilnehmer:
Carmen Dreiling Wolff
Alexander Holter
Elke Michel
Silvia Rauner
Barbara Stock
Armin Bendel
Jörg Dittkrist
Dirk Holter
Jürgen Lieber

Abfahrt Turnhalle geplant 16:30 Uhr
Abfahrt 17:00 Uhr wegen Verspätung der Eich 32 (wie immer)

Fahrer:
Armin Bendel
Jürgen Lieber

Erster Halt AB Rastplatz Nentershausen (Kaffee, Kuchen, polnischer Wodka (nicht für die Fahrer)
Ankunft in Bad Hönningen ca. 18:15 Uhr
Tolles Wetter, Hotel gesucht, gefunden. Armin telefoniert mit einer Nummer die auf der Tür stand.
Check in (was jetzt kam erinnert leicht an die Pension "Monika" in Erbach. Eines der Zimmer was für uns gebucht war noch belegt. (kein Problem so der Zimmereinteiler)
Holter's in das 2 Bett Zimmer.
Der Rest teilt sich auf weitere 2 Zimmer auf 3er und 4er Betten. Zum Schlafen hat's gereicht.
Die Frauen machten sich kurz (!!) frisch, dann ging es zum ersten Bier in einer Kneipe (wir saßen aber draußen) 6-7 Bier und ein Essen was eigentlich keiner wollte, denn wir wollten ursprünglich wo anders essen. Egal, noch ein Schnaps und es ging in die Partyzone. Nur war da noch keine Party. Wir waren zu früh. Also machten wir unsere eigene Party. Wir suchten und eine Disco mit eigener Showtreppe und schon ging es los. Unsere Frauen holten so ziemlich alle Männer von draußen in die Disco (so manch einer musste lernen wie man eine Showtreppe hinunter geht).
Das Bier schmeckte immer besser (logisch für 1.-€). Nach einer kurzen Einweisung wusste auch der DJ was er zu spielen hatte.
Später ging es dann in die Kneipe "Alt Hönningen" wo es doch jetzt etwas voller war.
Tanzen, Trinken, gute Stimmung bis zum Schluss 4 Uhr.
Dann ging es auf die Buden zur Budeneinweihung. In Windeseile hatte jeder sein Fan Trikot an, und ein landestypisches Getränk unter dem Arm. (So richtigen Durst hatten wir wohl alle nicht mehr). Am meisten Spaß machte das Gruppenfoto mit dem Selbstauslöser. (Bis wir da alle mal richtig drauf waren, gut das die Digital Fotographie erfunden wurde.
Die Party (Sorry die Budeneinweihung) ging weiter bis 5:30 Uhr. Einige wussten nicht mehr so recht wo ihr Zimmer war. Na ja um diese Uhrzeit!
Frühstück gab es in einem alten Saalbau. War ganz Ordentlich. Dann in die Fußgängerzone zum Smalltalk über den Vorabend.
Abfahrt so gegen 12:00 Uhr. Auf der Fahrt wurde noch eine Änderung vorgenommen. Vorschlag: Kurzer Stopp im Maximillian's Bräu in Lahnstein. Carmen telefonierte mit dem Wagen 2 (die Eich) aber die hatten außer der Barbara keine Lust mehr. Wagen 1 (die City) fuhr aber dennoch zu einem gepflegten Essen und Bier. An einem gemeinsamen Abschluss muss noch geübt werden.
Resümee: Wieder mal ein toller Ausflug der Spaß auf den nächsten macht.

J.L.